Hilfe

 
0. Allgemeines
1. Grundeinstellungen
1.1. Shopname
1.2. Anbieter
1.3. AGB
1.4. Auftragsbestätigung
1.5. Suchmaschinen-Infos
2. Shopdesign
2.1. Design auswählen
2.2. Farbschema wählen
2.3. Farben anpassen
2.4. Logo-Upload
2.5. Design anpassen
2.6. Hintergrundbilder
2.7. Eigene Buttons
2.8. Eigene Menüpunkte
2.9. Shop anzeigen
3. Artikelverwaltung
3.1. Warengruppen anlegen, bearbeiten und löschen
3.2. Artikel anlegen, bearbeiten und löschen
3.3. Artikel suchen/ filtern
4. Versandarten
4.1. Versandwege anlegen, bearbeiten und löschen
4.2. Zahlungsarten anlegen, bearbeiten und löschen
5. Orderbuch

Leitfaden für die Einrichtung eines x-sale Internetshops

Bevor Sie beginnen, Ihren Internetshop zu administrieren, lesen Sie bitte zunächst unseren Leitfaden zur Einrichtung Ihres Shops. Anschließend klicken Sie der Reihe nach die Menüpunkte an, um Ihre Shopseiten neu zu erstellen. Wenn Ihr Shop bereits läuft und nur einige Daten (Adressen, Preise, neue AGB, ...) geändert oder hinzugefügt bzw. das Shopdesign (grafische Elemente) neu festgelegt werden sollen, müssen Sie natürlich nicht alle Menüpunkte der Shop-Administration absolvieren, es genügt die zu verändernden Punkte zu editieren.

Jede Änderung wird sofort - nach dem Anklicken des 'Speichern'-Buttons auf der jeweiligen Seite - in Ihrem Online-Shop sichtbar. Das erkennen Sie auch an der Meldung 'Ihr Shop wurde generiert!'. Um eine schnelle visuelle Kontrolle über Ihren Shop zu gewinnen, wählen sie einfach den Menüpunkt 'Shop anzeigen'.

Meldung nach erfolgreichem Speichern.


1. Grundeinstellungen

1.1. Unter dem Menüpunkt Shopname geben Sie bitte Ihren Firmennamen, gegebenenfalls einen Untertitel sowie einen Begrüßungstext für die Homepage und - wenn Sie möchten - einen Geschäftsslogan ein sowie das Datum Ihrer letzten Aktualisierung.

1.2. Den Menüpunkt Anbieter füllen Sie bitte mit Ihren Firmendaten. Die hier eingebenen Daten erscheinen in Ihrem Shop unter dem Menüpunkt Kontakt.

1.3. Ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen legen Sie bitte im Menüpunkt AGB ab. Ihre AGB können Sie mit HTML-Tags formatieren. Nützlich sind z.B. Fettdruck <b>...</b> für Überschriften, Kursivschrift <i>...</i>, Unterstreichungen <u>...</u> sowie Absätze<p>...</p>.

Screenshot zum Menüpunkt AGB


1.4. Im Menüpunkt Auftragsbestätigung können Sie einerseits die Mail, die dem Kunden als Auftragsbestätigung zugeht, andererseits die Mail, die Ihnen bei getätigter Bestellung geschickt wird, jeweils mit einem Betreff, einer Kopf- und Fußzeile versehen. So können Sie Ihnen zugesandte Bestellungen leichter identifizieren und haben die Möglichkeit, Ihren Online-Kunden zusätzliche Informationen zukommen zu lassen.

1.5. Die Suchmaschinen-Infos dienen einer eventuellen Registrierung Ihres Online-Shops. Die Stichwörter sind getrennt durch Kommata und ohne Leerzeichen aufzulisten. Die Beschreibung sollte aus einem kurzen Satz bestehen, der auch in der Trefferliste der Suchmaschinen auftaucht. Beide Informationen werden automatisch in den Quelltext eingebaut, so daß Ihre Shopseiten bei späterer Anmeldung von den Suchmaschinen indiziert werden können.
Hinweis: Sie können Ihre Webseite für 49,- € bei etwa 600 weltweit bedeutenden Suchdiensten wie google, yahoo, etc. von uns eintragen lassen. Sprechen Sie uns bei Bedarf an.

nach oben zum Seitenanfang

2. Shopdesign

2.1. Wählen Sie eines der zur Verfügung stehenden Design-Templates aus. Sie definieren damit den grundlegenden Seitenaufbau, ob mit oder ohne Frames, ob das Shopmenü links oder oben zu finden ist und vieles mehr. Das Wechseln der Designvorlage ist jederzeit möglich. Mehr über die einzelnen Templates erfahren Sie hier.

2.2. Das farbliche Erscheinungsbild der Designvorlage können Sie im nächsten Schritt Farbschema wählen ändern. Wählen Sie dort aus vorgegebenen Farbkombinationen eine aus.

2.3. Die Farben des gewählten Farbschemas können Sie unter dem Menupunkt Farben anpassen einzeln editieren, dazu steht Ihnen ein Java-Applet für die Farbauswahl zur Verfügung. Den im Farbwähler unten angegebenen Farbcode (Color value) müssen Sie manuell in das entsprechende Farbfeld eintragen. Vergessen Sie nicht die voranzustellende Raute '#'.

2.4. Laden Sie Ihr Firmenlogo als großes Bannerlogo für die Kopfzeile (z.B. 800 x 80 Pixel groß) sowie ein kleines Begrüßungsbild (z.B. 300 x 100 Pixel) für die Startseite Ihres Shops hoch.

2.5. Das Design können Sie in einzelenen Bereichen weiter anpassen. So können sie die Ausrichtung des Headers, in den Sie - wenn Sie wollen - Ihr Firmenlogo integrieren, bestimmen. Zulässig sind die Werte center, right oder left ; left wird standardmäßig gesetzt, wenn Sie keinen Wert eintragen.
Die vertikale Ausdehnung Ihres Logos (Logo-Höhe) sollten Sie dann auch angeben. Ohne das Einfügen Ihres Logo können Sie über die Logo-Höhe auch einen Freiraum bestimmter Höhe erzeugen (nicht bei allen Templates möglich).
Wenn Sie eigene Buttons pixelgenau integrieren wollen, müssen Sie bei vertikal angeordneter Navigation die Breite der Buttons (Menu-Breite) angeben bzw. bei horizontaler Menüleiste die Höhe der Buttons (Menu-Höhe) angeben. Zur Zeit können Sie eigene Buttons nur in das vertico- und horizonte-Template hochladen. (siehe Template-Features)
Zudem können Sie allen Shopseiten eine feste Breite (max. Seitenbreite) geben. Sie können einen bestimmten Schrifttyp angeben, der allen Benutzern angezeigt wird, die diesen Font auf Ihrem Rechner installiert haben. Alternativ wird generell Arial als Standard-Font gesetzt, auch wenn Sie keinen Schrifttyp angeben.
Wenn Sie weiterreichende Design-Wünsche haben, fragen Sie uns, ob wir Ihnen eine maßgeschneiderte Farbkombination oder ein spezielles Template zur Verfügung stellen können.

2.6. Je nach gewähltem Template können Sie auch eigene Hintergrundbilder in Ihren Shop laden. Diese ersetzen dann an den entsprechenden Stellen die Hintergundfarben.

2.7. Je nach gewähltem Template können Sie auch eigene Buttons in Ihren Shop laden. Diese ersetzen dann an den entsprechenden Stellen die Textbuttons. Die Buttons werden automatisch mit MouseOver-Effekt ausgestattet, Sie müssen also zusätzlich Hover-Buttons hochladen. Wenn Sie auf den MouseOver-Effekt verzichten wollen, müssen Sie die gleichen Buttons nocheinmal als Hover-Buttons hochladen.

Screenshot zum Upload von Grafiken wie Buttons


2.8. Eigene Menüpunkte erlauben Ihnen die Verlinkung externer Internetseiten über Ihr Shopmenü. Dafür stehen Ihnen die Anker-Attribute HREF (Link) und TARGET (Zielframe) zur Verfügung.

Screenshot zum Menüpunkt Design anpassen - Eigene Menüpunkte

Geben sie im Feld Link immer die komplette URL (inkl. http://) an. Füllen Sie das Feld Target aus, wenn sich der Link in einem neuen Fenster (_blank) oder in einem bestimmten Frame (main) öffnen soll. Welche Frames existieren hängt von der ausgewählten Design-Vorlage ab; unter Design auswählen wird Ihnen mitgeteilt, ob es Frames gibt und wie diese heißen. Sofern Sie sich für ein frameloses Template entschieden haben, benötigen Sie keinen Target. Wir empfehlen allerdings in diesem Fall eine neues Browserfenster zu öffnen, indem Sie Target auf _blank setzen. Die Namen der Menüpunkte erscheinen später als Textbuttons, wenn sie keine eigenen Buttons dazu hochladen (abh. vom Template).

2.9. Lassen Sie sich Ihren Shop anzeigen, um einen Überblick über Ihr Shopdesign zu gewinnen und eventuell einzelne Details weiter anzupassen.

TIP:
Wir empfehlen generell nach getroffener Auswahl (z.B. Farbschema wählen oder Farben anpassen), sich den Shop anzeigen zu lassen, um einen ersten Eindruck vom Shopdesign zu bekommen. Anschließend kehren Sie zurück in die Shop-Administration und verfeinern bzw. überarbeiten Ihr Shopdesign.

nach oben zum Seitenanfang

3. Artikelverwaltung

3.1. Hier können Sie Warengruppen anlegen und benennen, Ihnen Nummern geben, nach denen Sie sortiert werden. Sie können Ihre Warengruppen hierarchisch strukturieren, d.h. eine Warengruppe einer bereits bestehenden unterordnen. Die Anzahl der maximal zulässigen Warengruppen richtet sich nach Ihrem x-serv Hostingpaket.

3.2. Gleiches gilt auch für die Artikelanzahl. Sie müssen für alle angebotenen Artikel Sortiernummern, Bezeichnungen, Preise und den Steuersatz festlegen. Nicht vergessen sollten Sie die Zuordnung der Artikel zu einer Warengruppe, es sei denn Sie wählen bewußt das Hauptverzeichnis (root) aus, damit das Produkt auf der Startseite vorgestellt wird.

Screenshot zum Menüpunkt Artikel hinzufügen bzw. bearbeiten

Screenshot zum Menüpunkt Artikel hinzufügen bzw. bearbeiten - Anhang Produktbilder hochladen

Jeder Artikel kann als Sonderangebot und/oder Neuheit deklariert werden. Außerdem sollten Sie nicht auf Abbildungen verzichten. Wir empfehlen für die kleinen Produktbilder eine einheitliche Größe von 80 bis 200 Pixel, für die Detailansichten bis zu 400 Pixel. Achten Sie aber auf Internetqualität Ihres Bildmaterials (72 dpi Auflösung, JPG- oder GIF-Format). Falls Sie Probleme bei der Optimierung Ihres Bildmaterials haben, zögern Sie nicht, uns anzusprechen.

Jeder Artikel kann mit einer beliebigen Anzahl von Ausführungen (z.B. Farb- oder Größenvarianten) versehen werden. Dazu muss der Artikel bereits gespeichert sein und über den Link "Artikel ändern" geöffnet werden. Aktivieren Sie in der Bearbeitungsmaske die Artikelvarianten durch Setzen des zugehörigen Kontrollkästchens. Geben Sie der Variantenart einen Namen (z.B. Farbausführung) und drücken Sie anschließend auf den "Speichern"-Button. Danach bearbeiten Sie die Varianten durch Klicken auf den gleichnamigen Link "Varianten bearbeiten". Daraufhin öffnet sich eine Maske zum Anlegen der Varianten-Werte. Bei Farbvarianten fügen Sie dort einfach jede Farbausführung einzeln hinzu. Ist das Kontrollkästchen "Artikelvarianten aktivieren" angehakt, sind die Varianten in Ihrem Shop sichtbar und können im Zuge der Bestellung vom Shop-Kunden ausgewählt werden.
Hinweis: Alle Varianten eines Artikels haben zwangsläufig den gleichen Preis und dieselbe Artikelnummer. Der Variantenwert wird bei der Bestellung an den Artikelnamen in Klammern angehängt.


Desweiteren steht Ihnen ein zusätzliches Informationsfeld zu jedem Artikel zur Verfügung. Dort können Sie beispielsweise den aktuellen Bestand hinterlegen, so dass Ihre Kunden diesen auch online verfolgen können. Ein automatischer Abgleich erfolgt in diesem Falle nicht, da es bei Internet-Shops häufig zu nicht-tatsächlichen Bestellungen kommt. Außerdem handelt es sich bei dem zusätzlichen Informationsfeld um ein freies Textfeld. Das bedeuted, dass Sie dieses Feld auch für jegliche andere Information nutzen können. Zum Vorgehen: Jeder bereits gespeicherte Artikel kann im Bearbeitungsmodus geöffnet werden. Dort aktivieren Sie das zusätzliche Informationsfeld, geben ihm einen Namen (Bezeichnung) und einen zugehörigen Wert (Inhalt) und drücken anschließend den "Speichern"-Button. Die Zusatzinformation ist danach online.

3.3. Über den Menüpunkt "Artikel ändern" können Sie bei der Bearbeitung oder beim Löschen von Artikeldaten, Artikel filtern, damit Sie die gewünschten Artikel direkt finden. Denn Artikel-Bezeichnungen sind nicht immer eindeutig, Artikelnummern hingegen schon. Im Rahmen dieser Artikelsuche geben Sie also die Artikelnummer oder einen Teil dieser ein, wobei ein * als Wildcard benutzt werden kann, sowohl vor als auch nach dem Suchmuster. Anschließend betätigen Sie die Schaltfläche "Filter anwenden". Falls mehrere Artikel, auf die das Suchmuster zutrifft, existieren, werden nur noch diese in der aktualisierten Artikelliste (Auswahlbox) angezeigt. Wählen Sie dort den gesuchten Artikel aus (der verkürzten Auswahlliste) und drücken Sie dann einen Aktionsknopf (Bearbeiten oder Löschen).

nach oben zum Seitenanfang

4. Versandarten

Hier legen Sie Versandwege und Zahlungsarten für Ihre Internet-Kundschaft fest. Vergeben Sie als ID in beiden Fällen (Versandweg/Zahlungsart) Nummern. Die Bezeichnungen, die Sie vergeben, sollten jedermann geläufig sein. Für bestimmte Zahlungs- oder Versandarten fordern Sie sicherlich einen Aufpreis, für andere räumen Sie vielleicht einen Nachlaß ein, dann geben Sie unter Aufpreis einfach einen negativen Wert (z.B. -3.00) ein.

Screenshot zum Menüpunkt Zahlungsarten

Für Zahlungsarten wie Kreditkarte oder Banklastschrift können Sie entsprechende Daten des Kunden bei dessen Bestellung abfragen, aktivieren Sie dazu das entsprechende Kontrollkästchen. Zur Zeit werden diese Daten allerdings noch unverschlüsselt übertragen.

nach oben zum Seitenanfang

5. Orderbook

Im Orderbook werden alle Online-Bestellungen inklusive Kundendaten chronologisch aufgelistet, so wie Sie auch Ihrer Email-Adresse zugestellt wurden. Sie können in der letzten Zeile Ihres Orderbooks leicht die Gesamtsumme aller versendeten ShopOrders ablesen und damit den Umsatz Ihres Internetshops verfolgen.

nach oben zum Seitenanfang






Um zurück zur letzten Seite zu gelangen, benutzen Sie bitte die Menüleiste oder den Zurück-Button Ihres Browsers.